Montag, 11. Dezember 2017

Logo Geldanlage-Aktuell.de

Sie sind hier: Startseite Fonds

Fonds


Kapitalanlagegesellschaften bündeln die Gelder vieler Anleger in Investmentfonds (Fond) zu dem Zweck, sie in unterschiedlichen Vermögenswerten wie Wertpapieren, Immobilien, Geldmarktinstrumenten, stillen Beteiligungen etc. nach dem Muster der Risikomischung anzulegen und professionell zu verwalten. Somit ist "Investmentfonds" (Alternativ Investment) der Begriff für alle Gelder, die von Anlegern eingezahlt worden sind, und die dafür erworbenen Vermögenswerte (Geldanlage Fond).

Fonds Durch den Erwerb von Investmentanteilsscheinen werden Sie am Fondsvermögen (Geldanlage Fond) beteiligt. Die Beteiligung am Investmentfonds-Vermögen hängt von der Menge Ihrer Anteilsscheine ab. Der Wert des einzelnen Anteils wird bemessen am Wert des Fondsvermögens insgesamt (also dem Inventarwert) geteilt durch die Anzahl der ausgegebenen Anteile. An einem Investmentfonds beteiligt zu sein bedeutet für Sie den Vorteil eines Depots, das professionell verwaltet wird. Jedoch bedeutet dies auch, dass Sie als Anleger auf Ihren Fondsmanager vertrauen müssen.

Obschon Fonds nicht so risikoreich wie z.B. Aktien sind - auch sie vermögen es nur selten, sich den Schwankungen, die an den Kapitalmärkten stattfinden, zu entziehen. Die wirkliche Qualität eines Fonds wird erst im Verlauf von Jahren offenbar (vergleiche auch "Investment-Tipps").

Nach einer Statistik des BVI, die im Oktober 2005 veröffentlicht wurde, sind ca. 534 Milliarden Euro bundesweit durch Anleger in Investmentfonds investiert. Immobilienfonds gehören, hinter Renten- und Aktienfonds, seit Jahren gerade bei Kleinanlegern zu den populärsten Anlageformen.

Offene Immobilienfonds deutscher Couleur werben mit dem Umstand, dass seit dem Start des ersten Fonds im Jahre 1959 Anleger mit den Produkten niemals Geld verloren haben. Durch dieses Versprechen flossen den Banken in der Folge des Börsensturzes von 2000 Milliardensummen zu - mit durchaus unterschiedlichen Erfolgen (Rendite Geldanlage).

Investmentbanker (Finanzen Investment) kalkulieren auch bei Immobilien (Alternativ Investment) auf Basis der aktuellen, großen Schwankungen unterworfenen Marktwerte, die in Deutschland staatlich vereidigten Sachverständigen hingegen ermitteln den Preis einer Immobilie, der langfristig erzielbar ist. Aus diesem Grunde war die Deutsche Bank bis vor kurzem auch in der Lage, mit positiven Renditen zu werben, während selbst die Büromieten im bekanntermaßen wirtschaftsstarken Rhein-Main-Gebiet in wenigen Jahren um 30% und mehr fielen.

Schon vor Jahren warnten Kritiker vor einer Vergrößerung der Kluft zwischen tatsächlichen Marktwerten und Buchwerten. Durch den Immobilienfonds-Skandal um die Deutsche Bank, der Ende 2005 die Medien beherrschte und bei dem es immerhin um nahezu 90 Milliarden Euro ging, werden viele Anleger wahrscheinlich auf nicht mehr verkäuflichen Papieren sitzen bleiben. Im Februar 2006 soll eine Wertberichtigung dieses Fondsvermögens stattfinden. Erst dann wird offenbar werden, wie hoch die Verluste der Anleger tatsächlich sind. Anleger müssen im Umgang mit Fonds (Geldanlage Fond) vorsichtig sein. Selbst renommierte Institute - siehe Deutsche Bank - sind vor bösen Überraschungen nicht gefeit.

Wer auch immer Fondsanteile (Finanz Geldanlage Beteiligung) erwirbt, ist gut beraten, nicht nur auf kurzfristige Zahlen zu achten, sondern auch im Auge zu behalten, wie die Papiere sich langfristig entwickeln (vergleiche auch "Investment-Tipps").

Mit Blick auf die europäische Immobilienkrise (Ausnahme: Großbritannien) vertraut die Finanzbranche hierzulande seit Neuem auf die Einführung (wahrscheinlich 2007) von sog. REITs (Real Estate Investment Trusts), die in den USA bereits seit den 1960er Jahren existieren (Alternativ Investment). Gewinne aus REITs werden angeblich zu fast 100% an die Anleger ausgezahlt (Geldanlage hohe Rendite). REIT-Anteile sind im Gegensatz zu den geschlossenen Immobilienfonds (Geschlossene Fonds) frei an der Börse zu handeln. Körperschaftssteuer ist vom REIT selbst nicht zu entrichten. Die Ausschüttungen (Rendite Anlage) versteuert man wie bei den offenen Immobilienfonds mit dem persönlichen Satz des Anlegers.

REITs lassen verschiedene Vorteile für den hiesigen Immobilienmarkt erwarten. Einerseits könnte das volkswirtschaftliche Vermögen effizienter genutzt werden. Man könnte Unternehmensimmobilien an den Kapitalmarkt bringen, wodurch Unternehmensbilanzen bereinigt würden und in vielen Fällen die Konzentration auf Kernkompetenzen möglich würde. Andererseits wird Investoren eine neue Anlageform (Geldanlage Fond) ermöglicht. Durch die Steigerung der Anzahl der zu handelnden Objekte und der Zahl der am Markt Handelnden gewinnen die Immobilienmärkte an Professionalität.

Da REITs aufgrund ihrer Börsennotierung (Aktie Börse) Chance-Risiko-Profile haben, die den Aktien nicht unähnlich sind, sind sie im Gegensatz zu den offenen Immobilienfonds eher für risikobereite Anlegergruppen geeignet. Jedoch muss der Kurs von REITs nicht notwendigerweise den Inventarwert abbilden. Auslandserfahrungen belegen die Möglichkeit, dass der Inventarwert den Börsenkurs übersteigt.

In Deutschland bieten in- und ausländische Investmentgesellschaften Investmentfonds (Geldanlage Fond) an. Grundsätzlich unterscheidet man offene und geschlossene Fonds.


Branchenbuch Berlin
1. Schritt 2. Schritt
Ein Service von TARIFCHECK24
Informationen zum Sparplan
Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Geld-Anlage?
Wie lange können/wollen Sie Ihr Geld voraussichtlich anlegen bzw. sparen?
Wieviel möchten Sie monatlich sparen/anlegen?
Wollen Sie einen Einmalbetrag einzahlen ? EUR
Bitte versuchen Sie, Ihren Anlegertypus einzuschätzen
Geburtsdatum (TT.MM.JJJJ) * ..
Berufsstatus *





powered by TAFIFCHECK24 GmbH
Aktien

Depotkonten im Vergleich


Egal ob Aktien, Fonds oder Futures, für den Erwerb von börsengehandelten Geldanlagen benötigen Sie ein Depotkonto.

Unser Vergleichsrechner hilft bei der Auswahl des richtigen Depotkontos.
Ø Ordervol.:
Ø Depotvolumen:
Order/Mon.:
 
Depotkonto Vergleich
Vorsorge

Riester Rente


Wie hoch ihr Mindestbeitrag zu Staatlich geförderten Riester Rente ist, finden Sie hier.
Riester Rente
Geldanlage

Aktien


Aktien, Wertpapier und Geldanlage Informationen finden Sie hier.
Aktien
Risikomischung

Rentenfonds


Sicherheitsliebende bevorzugen die Geldanlage über Rentenfonds.
Rentenfonds
Sicher Anlegen

Zertifikate


Zertifikate werden als Anlagemöglichkeit mit überschaubarem Risiko betrachtet
Zertifikate
Anzeigen
Versicherung

Lebensversicherung


Sichern Sie Ihre Familie ab
Lebensversicherung
Banken

Girokonto im Vergleich


Welche Bank für Sie die beste ist, hängt von vielen Faktoren ab.
Mit unserem Girokonto-Vergleich finden Sie den richtigen Anbieter.
Zahlungseingang:
Ø Kontostand:
Berufsgruppe:
 
Girokonto Vergleich