Mittwoch, 18. Oktober 2017

Logo Geldanlage-Aktuell.de

Sie sind hier: Startseite Versicherungen Betriebsrente

Betriebsrente


Eine weitere Säule in der Altersversorgung stellt die Betriebsrente dar. Dabei handelt es sich um eine vom Arbeitgeber freiwillig gezahlte Zusatzleistung. Vor allem Großunternehmen bieten die betriebliche Altersvorsorge an. Die Tendenz ist in den letzten Jahren jedoch rückläufig. Auch in Deutschland werden angesichts extrem hoher Lohnnebenkosten in der Privatwirtschaft freiwillige Leistungen seltener.

Betriebsrente Die betriebliche Altersversorgung soll durch die vor Kurzem durchgeführte Rentenreform wieder attraktiver gestaltet werden. Geregelt sind die Grundlagen der betrieblichen Altersrenten im Betriebsrentengesetz (BetrAVG). Ist im Tarifvertrag eine Betriebsrente vorgesehen, so müssen die Rahmenbedingungen, die mit diesem Gesetz geschaffen worden sind, mindestens erfüllt sein.

Ein Arbeitnehmer kann sich an den Aufwendungen für die betriebliche Altersversorgung durch Gehaltsumwandlung beteiligen. Dadurch entstehen dem Arbeitgeber und ihm eine Reihe Vorteile.

Sie sollten sich beim Betriebsrat oder bei der Personalabteilung nach Ihren Ansprüchen, die aus einer betrieblichen Altersversorgung erwachsen, erkundigen. Sie finden auch im Internet viele nützliche Informationen, etwa auf www.rententips.de.

Die Pensionskasse ist eine andere Form der betrieblichen Altersversorgung. Als selbstständige juristische Person haftet sie für die Erfüllung von finanzierten Versorgungsleistungen durch den Arbeitgeber, gegebenenfalls anteilig mit dem Arbeitnehmer. Ansprüche des Mitarbeiters, die aus einer eventuellen Zusage resultieren, müssen an die Pensionskasse gerichtet werden statt an den Arbeitgeber.

Die von den Pensionskassen erbrachten Leistungen sind begrenzt auf Höchstbeträge. Die Pensionskassen sind allesamt (in der Regel kleinere) Versicherungsvereine aG. Der Arbeitgeber hat die Möglichkeit, eine eigene Pensionskasse zu gründen oder einer bereits bestehenden Pensionskasse beizutreten.

Nicht für jeden ist eine Lebensversicherung geeignet - dies hängt im Einzelfall von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen, jedoch vor allem auch vom spezifischen Anbieter ab. Eine Lebensversicherung muss kein schlechtes Produkt sein. Vielen Verbrauchern kann zu einem Vertrag mit einem leistungsstarken Versicherer sicherlich guten Gewissens geraten werden (Versicherungen Beratung).

Vom Arbeitgeber in die Pensionskasse eingezahlte Beiträge können abgezogen werden - als Betriebsausgaben. Sie sind Teil des steuerpflichtigen Arbeitslohns des Arbeitnehmers. Auch wenn der Arbeitnehmer auf Anteile seines Arbeitslohns verzichtet - zugunsten von Beiträgen für eine Pensionskasse - wird die Höhe des Bruttoarbeitslohns, der steuerpflichtig ist, nicht berührt. Es entsteht aber ein steuerlicher Vorteil, weil man Zuwendungen und Beiträge zu Pensionskassen unterhalb eines bestimmten Betrages je Kalenderjahr pauschal versteuern kann.

Für Großunternehmen ist diese Form der betrieblichen Altersversorgung geeignet. Jedoch ist sie für Betriebe kleiner und mittlerer Größe nur interessant, falls Anschluss an Gruppenkassen besteht.


Jobsuche
Anzeigen